Rügen Schlemmer – Restaurant Tipps

Essen & Trinken – Feiern & Ausgehen auf der Insel Rügen

Prozessoptimierung in Restaurants und Hotels

Über 16000 Hotels gibts es  in Deutschland. Tausende Preise und Saisonzeiten verwirren den Kunden und den Hotelbetreiber. Einige Hotels haben heute schon mehr damit zu tun die Preise in den Buchungsmaschinen auf den aktuellen Stand zu halten.

Auch in Restaurants gibt es immer wieder Beschwerden über das Essen und Restaurantbetreiber müssen heute sehr viel öfter in Bewertungsportalen schauen ob die Gäste auch zufrieden gewesen sind. Das ist zeitaufreibend und manchmal auch einfach nur nervig.  In einem sehr interessanten Gespräch mit einem Kollegen kann man immer wieder feststellen das insbesondere die internen Prozesse in Hotels und Restaurants dazu führen das Kunden nicht zufrieden sind. Hier besteht Optimierungsbedarf denn immer wenn ein Tisch oder ein Zimmer doppelt belegt wurde liegt ein Fehler im System vor.

Bei der Reservierung von Tischen im Restaurant  haben wir es mit einem einfachen Beispiel zu tun. Viele Restaurants verfahren nach der Methode “Tisch für 2 Stunden”. Hierbei wird ein Tisch für eine bestimmte Zeit reserviert.  Auch der Bestellvorgang im Vorfeld sollte einheitlich gestaltet sein. Hier kommt es auf die Mitarbeit aller Mitarbeiter an.

Extrawünsche von Gästen oder Hinweise sollten schriftich fixiert werden. Denn im Zweifelsfall kann  es ja passieren das ein Gast zu spät mit seinen Leuten zum Essen kommt. Dann reicht das Zeitfenster jedoch meistens nicht um dem Gast einen optimalen
Service zu bieten. Hier entsteht dann im Zweifelsfall ein Problem, den wer kann dann noch genau sagen ob der Gast oder der Kellner “Ja” zum Terminplan gesagt hat. Das sotwas in Zukunft nicht mehr passiert, dafür ist auch eine entsprechende Beschwerdesoftware notwendig. Hierzu können sie die Onlinetools der Cwa nutzen. Mit dem genauen und punktuellen Setzen von Eckdaten und Kennzahlen werden mittels Software die Optimierungspotentiale erkannt und im Prozessmanagment eingetragen um dann die notwendigen Schritte in die Wege leiten zu können.